Storchenfest am Sonntag, 23. April

Am Sonntag, den 23. April, lädt das NABU-Artenschutzzentrum von 11.00 bis 17.00 Uhr zum Storchenfest nach Leiferde (Landkreis Gifhorn) ein. Unter der Aufsicht von Fridolin und Friedericke, den Weißstörchen vom Schornstein, bei denen mit Nachwuchs zu rechnen ist, werden wieder viele interessierte Besucher erwartet. Natürlich stehen die tierischen Bewohner im Mittelpunkt. Weißstörche, Mäusebussarde, Turmfalken, Eulen, Land- und Wasserschildkröten werden zu sehen sein. Bei freiem Eintritt werden Führungen über das Gelände des Zentrums angeboten.

 

Traditionell werden die Fahrradfahrer mit einem Begrüßungsgetränk empfangen. Zahlreiche Pavillons und Zelte werden die Wiese schmücken. Für alle Alterklassen wird es etwas zu entdecken geben. Kinder können mit Ton, Speckstein, Holz oder Papier basteln. Informationen zum Thema Europäische Sumpfschildkröten, Wölfe, Weißstörche, Bienen, Hornissen oder Wespen werden an den entsprechenden Ständen ebenso gerne gegeben wie Fragen zu den richtigen Nistkästen oder zur Bestimmungsliteratur beantwortet.

Der NABU Kreisverband ist mit einem Stand vertreten. Die Jägerschaft Gifhorn wird mit ihrem Info-Mobil vertreten sein und die Natur-AG des Sibylla-Merian Gymnasiums mit einem Stand. Die Gärtnerei Blattgrün berät gerne rund um das Thema Garten und hält Pflanzen bereit. Handgetöpfertes sowie selbstgemachte Gewürzmischungen, Öle  oder Kräuterpflanzen werden ebenso angeboten wie Kinderbücher oder Becherlupen. Auch ein Flohmarktstand wird wieder vorhanden sein und zur großen Freude der Kinder wird die Hüpfburg wider auf der Wiese stehen. „Die Aktion „Ein Tuch für Tiere“ ist ein absoluter Renner“, berichtet Bärbel Rogoschik, „im Zentrum wurden tütenweise Tücher abgegeben, per Post wurden uns Tücher geschickt, bei mir zu Hause wurden Tücher abgegeben oder mir auf dem Parkplatz überreicht. Eine so großartige Unterstützung hätte ich nie erwartet. Das gibt ungemein Auftrieb. Hoffentlich verkaufen wir ganz viele Tücher, damit wir die Spechtvoliere aufstellen können“.

 

Um den Hunger zu stillen, wird es wieder leckere Torten, Kuchen, frische Waffeln, Bauernhofeis, Bratwurst und Pommes aber auch vegane Burger geben. „Bei einer Tombola gibt es 1.000 Preise zu gewinnen, vom Fahrrad, über einen Rasenmäher bis zum Plüschtier“, berichtet Bärbel Rogoschik vom NABU-Artenschutzzentrum, „gewinnen werden aber vor allem unsere Pfleglinge, denn denen wird der Erlös dieses Festes zukommen“.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0